Frühlingstreff 2018

0 Hits: 15

Liebe Freunde „Unseres Tierparks“,

endlich werden die Tage wieder länger und die Sonne verwöhnt uns mit ihrer Wärme. Die Natur erwacht aus dem Winterschlaf, die Blumen sprießen, die Wälder werden grün

und wir veranstalten unseren Frühlingstreff am Tierpark. Dazu laden wir Sie, Ihre Freunde, Nachbarn und Bekannten recht herzlich ein! Am 28.04.18 ab 14.00 Uhr erwarten wir Sie mit Getränken, Waffeln und Würstchen zum Klönen und geselligem Beisammensein auf der Rilkestraße vor dem Bürgerhaus. Es gibt viel zu erzählen.

Wir freuen uns auf Sie! 

Für den Vorstand

Harald Satzky, Vorsitzender

Gandalf II ist da!

0 Hits: 31

Liebe Freunde "Unseres Tierparks" 

endlich ist es soweit. Nach mehreren erfolglosen Versuchen ist es gelungen einen jungen Spießer aus dem Brückenkopfpark Jülich zu uns zu bringen. Die Damwildherde in Jülich war in den letzten Wochen sehr nervös. Die Pfleger konnten sich kaum auf 20 m nähern. Das reicht nicht aus für einen gezielten Betäubungsschuss. Und in der letzten Woche war es einfach zu kalt für das Tier beim Transport und beim Ausschlafen auf dem Boden nach der Betäubung. Es ist ein noch sehr junges Tier. Im Juni wird es 1 Jahr alt. Und es soll wieder Gandalf heissen. Schon kurz nach dem Ankommen hat er sich unserer Herde angeschlossen und ist mit ihr durch das Gehege gelaufen. Noch etwas unsicher auf den Beinen.

Wir freuen uns sehr über Gandalf und wünschen ihm bei uns Alles Gute.

Für den Vorstand

Harald Satzky, Vorsitzender

Newsletter 1/18

0 Hits: 54

   

Liebe Freunde und Förderer „Unseres Tierparks“,


unser Vorstand wünscht Ihnen und Ihren Lieben ein zufriedenes und gesundes neues Jahr 2018!

In unserem 8. Vereinsjahr haben wir mittlerweile 400 Mitglieder. Dank vieler Sponsoren,
Spender und vor allem durch Einnahmen aus unseren Veranstaltungen sind wir auch finanziell
gut aufgestellt. Der Erhalt des Tiergeheges ist für die nächsten Jahre gesichert!
Zurücklehnen können und werden wir uns deshalb aber nicht.

Vorhaben und Termine im ersten Halbjahr 2018:

  • Mit Profis wollen wir neue Informationstafeln die auf das Fütterungsverbot hinweisen
    entwickeln, die für alle Nationalitäten verständlich sind. Die Belange von
    Menschen mit Behinderung werden dabei nicht vergessen.
  • Nach Karneval bekommen wir einen neuen weißen Hirsch aus dem
    Brückenkopfpark Jülich. Gandalf II.
  • Für unsere Ziegen möchten wir ein Klettergerüst bauen.
  • Das Hühnerhaus für Quarantäne bei Vogelgrippe soll erneuert werden.
  • Am 28.04. veranstalten wir unseren Frühlingstreff.

Das alles erfordert wieder viel Arbeit und Geld.

Vereinsbeiträge:

  • Mitte Februar ziehen wir die Jahresbeiträge im Lastschriftverfahren ein.
    Sollte sich Ihre Bankverbindung geändert haben, teilen Sie uns das bitte rechtzeig mit.
    Wenn Sie nicht sicher sind, ob wir Ihre aktuellen Bankdaten haben, bitte nachfragen.
  • Wenn Sie Ihren Beitrag noch selbst überweisen, bitten wir Sie, dies bis Ende Februar zu
    erledigen oder uns bis dahin eine Einzugsermächtigung zu erteilen.

Für den Vorstand
Harald Satzky, Vorsitzender

 

Spende Helle Apotheke

0 Hits: 68

Liebe Freunde und Förderer „Unseres Tierparks“, 

Wieder einmal eine große Spende der Helle Apotheke Quadrath-Ichendorf für unseren Förderverein Tierpark e.V.

Kurz vor Weihnachten teilte uns der Inhaber Holger Dubben mit, dass  die neue Bonusaktion durch seine Kunden gut angenommen wurde und somit fleißig für den Tierpark gespendet wurde.

Somit konnte am Ende dem Konto des Fördervereins die (aufgerundete) Gesamtsumme von 2.000 Euro überwiesen werden.

Dubben: "Ich denke, die Spende ist bei Ihnen in guten Händen und wir freuen uns das Wirken des Vereins damit auch in diesem Jahr wieder unterstützen zu können".

Wir vom Förderverein sagen herzlichen Dank für dieses Arrangement.

Josef Spohr

 

 

 

 

Jahresabschluss 2017

0 Hits: 39

Liebe Freunde und Förderer „Unseres Tierparks“, 

ein ereignisreiches Jahr für die Tiere und für uns geht zu Ende. Beim „Wintermärchen“ im Bürger-haus haben wir noch einmal Präsenz gezeigt und die Besucher mit hausgemachtem Kuchen versorgt. Vielen, vielen Dank für die Kuchenspenden und an die Helfer beim Verkauf! Unsere Vereinskasse freut sich sehr. 

Wir sind oft darauf angesprochen worden, ob denn die Todesursache von unserem Hirsch Gandalf schon bekannt ist. Dazu kann ich Ihnen heute folgendes berichten: Wieder einmal ist eine Stoff-wechselstörung des Vormagensystems infolge Aufnahme zu großer Mengen sehr kohlehydrat-reicher Nahrungsmittel die Todesursache. Kurz: Zuviel Fremdfütterung mit Brötchen, Brot aber auch Kartoffeln und Äpfeln etc. Man bringt ja nur eine Kleinigkeit zum Füttern mit und will den Tieren etwas Gutes tun. Viele möchten gern den weißen Hirsch füttern. Wenn der dann aber 20 Brötchen am Tag futtert, ist das einfach zu viel und führt in kurzer Zeit zu tödlichen Koliken. Eine Dame berichtete mir, dass sie beobachtet habe, wie aus einer Besuchergruppe eine sehr große Menge Brötchen samt Tüte in das Gehege geworfen wurde. Darauf angesprochen, wurde nur mit den Schultern gezuckt und erklärt, man könne die angebrachten Schilder nicht lesen.

Wir werden im nächsten Jahr neue Hinweisschilder auf das Fütterungsverbot mit, für alle Nationalitäten verständlichen und aussagekräftigen Bildern, erstellen müssen. Wie so etwas aussehen könnte, dazu möchte ich gern Ihre Vorschläge/Meinungen erfragen. Piktogramme mit Totenköpfen? Schilder in ca. 60 Sprachen? Oder nur in Englisch? Oder? Bitte helfen Sie uns mit Ihrem Beitrag dabei unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Angehörigen ein besinnliches, frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018!

Für alle Tiere und den Vorstand Harald Satzky, Vorsitzender 

PS. Gerade erfahre ich, dass wir im Ziegenbestand Nachwuchs bekommen haben. Ein Bub und ein Mädel. Also schauen Sie mal wieder vorbei.