Viele Besucher beim Frühlingstreff

0 Hits: 59

Es war wieder einmal eine tolle Veranstaltung. Alle waren zufrieden. Die Kinder hatten Riesenspaß bei der Kinderolympiade. Waffeln und Wurst waren exzellent, deshalb wohl auch schon früh ausverkauft. 10 Ltr Bier sind allerdings übrig geblieben. Herzlichen Dank an alle, die mitgeholfen haben!!! Trotz wenig öffentlicher Werbung war die Veranstaltung sehr gut besucht. Auf diesen Punkt (wenig öffentliche Werbung) wurde ich öfter angesprochen.

Der Frühlingstreff soll eigentlich eine Veranstaltung für unsere Mitglieder sein, mit der wir uns für ihre Unterstützung bedanken wollen. Anfangs haben wir deshalb auch Speisen und Getränke kostenlos abgegeben und nur um eine Spende gebeten. Einige werden sich erinnern. Das haben wir aufgegeben, weil immer mehr „fremde Teilnehmer“ kamen. Nun wird der Treff langsam zum kleinen Sommerfest. Sollen wir das forcieren und wieder mehr Werbung machen?

Die Nachfrage ist offensichtlich vorhanden. Oder soll es eine kleine/feine Veranstaltung bleiben? Was meinen Sie? Wir freuen uns auf Ihre Meinungen. 

Für den Vorstand

Liebe Grüße Harald Satzky

Frühlingstreff 2018

0 Hits: 30

Liebe Freunde „Unseres Tierparks“,

endlich werden die Tage wieder länger und die Sonne verwöhnt uns mit ihrer Wärme. Die Natur erwacht aus dem Winterschlaf, die Blumen sprießen, die Wälder werden grün

und wir veranstalten unseren Frühlingstreff am Tierpark. Dazu laden wir Sie, Ihre Freunde, Nachbarn und Bekannten recht herzlich ein! Am 28.04.18 ab 14.00 Uhr erwarten wir Sie mit Getränken, Waffeln und Würstchen zum Klönen und geselligem Beisammensein auf der Rilkestraße vor dem Bürgerhaus. Es gibt viel zu erzählen.

Wir freuen uns auf Sie!

 

Für den Vorstand

Harald Satzky, Vorsitzender

Frühlingstreff 2018

0 Hits: 34

Liebe Freunde „Unseres Tierparks“,

endlich werden die Tage wieder länger und die Sonne verwöhnt uns mit ihrer Wärme. Die Natur erwacht aus dem Winterschlaf, die Blumen sprießen, die Wälder werden grün

und wir veranstalten unseren Frühlingstreff am Tierpark. Dazu laden wir Sie, Ihre Freunde, Nachbarn und Bekannten recht herzlich ein! Am 28.04.18 ab 14.00 Uhr erwarten wir Sie mit Getränken, Waffeln und Würstchen zum Klönen und geselligem Beisammensein auf der Rilkestraße vor dem Bürgerhaus. Es gibt viel zu erzählen.

Wir freuen uns auf Sie! 

Für den Vorstand

Harald Satzky, Vorsitzender

Gandalf II

0 Hits: 98

Liebe Freunde „Unseres Tierparks“,


ich komme gerade aus dem Tierpark und bin noch sehr bewegt und traurig, denn ich muss Ihnen mitteilen, dass Gandalf II eingeschläfert werden musste. Ich hatte Ihnen ja geschrieben, dass er noch etwas wackelig auf den Beinen war als er ankam. Wir haben das als die Nachwirkung der Betäubungsspritze gedeutet. Es wurde aber nicht besser, sondern immer schlimmer. Mehrere Besucher haben mich angerufen und darüber informiert, dass Gandalf humpelt. Gestern hat sich unser Tierarzt Dr. Schlömer das Tier angesehen und eine Fraktur des Oberschenkelhalses vermutet. Das hat sich heute bestätigt, nachdem er das Tier betäubt und in seiner Praxis geröntgt und untersucht hatte. Der linke Hinterlauf wurde nur noch durch Muskeln an Körper gehalten. Solch eine Verletzung ist bei Damwild, wie auch bei Pferden, nicht zu heilen. Es gab keine andere Möglichkeit, als Gandalf zu erlösen. Die Verletzung hat sich Gandalf schon im Brückenkopfpark zugezogen. Entweder hat ihn der Betäubungpfeil unglücklich getroffen oder der Platzhirsch hat ihn bei einem Gerangel kurz vor der Betäubung stärker getroffen, als von den Tierpflegern vermutet. Denn eine kleine Verletzung musste vor dem Transport geklammert werden. Ein tragischer Unglücksfall, für den es keinen Verantwortlichen oder Schuldigen gibt.

Für den Vorstand
Harald Satzky

Gandalf II ist da!

0 Hits: 43

Liebe Freunde "Unseres Tierparks" 

endlich ist es soweit. Nach mehreren erfolglosen Versuchen ist es gelungen einen jungen Spießer aus dem Brückenkopfpark Jülich zu uns zu bringen. Die Damwildherde in Jülich war in den letzten Wochen sehr nervös. Die Pfleger konnten sich kaum auf 20 m nähern. Das reicht nicht aus für einen gezielten Betäubungsschuss. Und in der letzten Woche war es einfach zu kalt für das Tier beim Transport und beim Ausschlafen auf dem Boden nach der Betäubung. Es ist ein noch sehr junges Tier. Im Juni wird es 1 Jahr alt. Und es soll wieder Gandalf heissen. Schon kurz nach dem Ankommen hat er sich unserer Herde angeschlossen und ist mit ihr durch das Gehege gelaufen. Noch etwas unsicher auf den Beinen.

Wir freuen uns sehr über Gandalf und wünschen ihm bei uns Alles Gute.

Für den Vorstand

Harald Satzky, Vorsitzender