Mitgliederversammlung vom 22.09.2017

0 Hits: 98

Liebe Freunde „Unseres Tierparks“,

zunächst die wichtigsten Neuigkeiten aus unserer Mitgliederversammlung:

  • In seinem Tätigkeitsbericht konnte der Vorsitzende über viele Aktivitäten des Vereins berichten. Vom Neubau der Quarantästation bis zum Eintreffen unseres neuen Hirsches „Gandalf.
  • Unser Bürgermeister, Volker Mießeler, ist nun Vereinsmitglied.
  • Die Kassenprüfung 2016 ergab keine Beanstandungen und der Vorstand wurde entlastet.
  • Frau Susanne Winand wurde als 2. stv. Vorsitzende wiedergewählt.
  • Frau Hannelore Satzky wurde zur neuen Kassiererin gewählt.
  • Helmut Droska und Peter Keuthmann wurden zu Beisitzern im Vorstand gewählt.
  • Unsere Homepage wurde durch Josef Spohr neugestaltet und wird in den nächsten Tagen verfügbar sein (Taste „F5“ bzw. „Aktualisieren“ nicht vergessen)
  • Termine in diesem Jahr:
    • - 11.11.2017       Lichterabend am Tierpark
    • - 16./17.12.2017  Kuchenverkauf beim Wintermärchen.

Nun zur Einladung zum Tiersegnungsgottesdienst in der Heilig Kreuz Kirche Ichendorf. Am 01.10.2017 um 14.00 Uhr findet der Gottesdienst statt. Die Kollekte geht zugunsten unseres Vereins. Ich werde unseren neuen Hirsch „Gandalf“ segnen lassen. Pfarrer König und wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer!

Wer ist Gandalf?

Unser neuer Hirsch ist heute angekommen.Um 14.45 Uhr sprang er aus dem Transportanhänger und wurde von den „Damen“ neugierig beschnuppert. 2 Runden im Gehege aber dann musste er sich erst noch mal 1 Std hinlegen.Beruhigungsmittel und Stress beim Transport forderten ihren Tribut. Mittlerweile ist er wohlauf und ab morgen wird er „Chef im Ring“ sein. Ein kräftiges und schönes Tier. Viele Besucher konnten sich bereits heute schon davon überzeugen. Unser Tierarzt Dr. Schlömer konnte unseren Spießer sehr schnell transportfähig machen. In Jülich lag „Gandalf“ schon im Schlaf als wir ankamen. Alles sollte schnell gehen, damit die Tiere nicht unnötig gestresst werden. Und es klappte vorzüglich! Vielen Dank an alle Beteiligten. Unser Bürgermeister Volker Mießeler kam zur Verabschiedung und nutze die Gelegenheit, um sich bei unserem Förderverein für das Engagement der letzten Jahre zu bedanken. Der WDR Köln hat die gesamte Aktion begleitet. In den nächsten Tagen können Sie einen ausführlichen Bericht darüber in der „WDR-Lokalzeit“ (19.30 – 20.00 Uhr) sehen. Ich bin sehr froh, dass die Tiere auf beiden Seiten gut angekommen sind.

Hier der ganze Beitrag vom WDR: 
 

0 Hits: 83

Patenschaften

0 Hits: 53

Werden Sie Tierpate für ein Tier im Tierpark Quadrath-Ichendorf. Mit der Übernahme einer Tierpatenschaft leisten Sie einen aktiven Beitrag zum Natur- und Artenschutz und übernehmen gemeinsam mit uns Verantwortung für das Leben der uns anvertrauten Tiere. Ihre Unterstützung kommt allen unseren Tieren zugute. Eine Tierpatenschaft können Sie als Einzelperson, Familie, Organisation oder Firma übernehmen. Es ist auch eine tolle Geschenkidee.

Weitere Informationen dazu unter dem Menüpunkt  Patenschaft

 

 

Newsletter 7/17

0 Hits: 877

Liebe Freunde und Förderer „Unseres Tierparks“,

sind ihnen schon die kleinen, schwarzen Kästen an den Stirnseiten des Futterhauses aufgefallen? Das sind Schlafplätze für Fledermäuse. 20 Tiere finden darin Platz. Unsere Frau Annegret Küsters hatte die Idee, den vom Aussterben bedrohten Tieren eine Unterkunft im Tierpark zu schaffen.

Da immer mehr Hausdächer und Fassaden sehr gut abgedichtet werden und zudem auch immer weniger alte Bäume mit Aushöhlungen in den Gärten stehen, finden die nachtaktiven Tiere immer weniger sichere Schlafplätze.

Wir nahmen also Kontakt zum Naturschutz Deutschland auf. Dort kümmert sich Frau Willius intensiv um den Fortbestand von Fledermäusen. Sie gab uns zahlreiche Tipps, welche Kästen für unseren Park in Frage kommen und wo wir sie aufhängen könnten. Schließlich entschieden wir uns für zwei Sommerkästen, die wir über den Türen unseres Futterhauses anbrachten.

Am 22. Juli besuchte Frau Willius unseren Tierpark, brachte uns eine Urkunde und die Plakette „Fledermausfreundliches Haus“ mit. Sie war von unserem kleinen Tierpark sehr angetan und wünschte uns viel Erfolg bei der Ansiedlung der Fledermäuse. Sie bat uns auch, für das Projekt zu werben, denn diese nützlichen Tiere dürfen nicht aussterben. Das wollen wir hiermit gern tun. Sollten Sie jetzt auch darüber nachdenken, einen Fledermauskasten an ihrem Haus an zu bringen, geben wir ihnen gern Informationen dazu und stellen den Kontakt zu Frau Willius her, sie würde sich sehr freuen.

Oder direkt: http://www.fledermaus-willkommen.de

Sie können aber auch Fledermauskästen für den Tierpark sponsern, denn wenn unsere Hilfsaktion von den Fledermäusen gut angenommen wird, wollen wir weitere Kästen installieren.

Für den Vorstand Susanne Winand, stv. Vorsitzende

Fledermaushaus

0 Hits: 2135

Sind ihnen schon die kleinen, schwarzen Kästen an den Stirnseiten des Futterhauses aufgefallen? Das sind Schlafplätze für Fledermäuse. 20 Tiere finden darin Platz.

Hierzu mehr im Newsletter 7/17.

Hier zur Auszeichnung